Willkommen auf meiner Webseite! Hier erfährst du alles über mein Arbeit als Fesselkünstler und Shibari-Lehrer.

Teaching

Die Weitergabe von Wissen ist ein fester Bestandteil meiner künstlerischen Auffassung. In meinen Kursen und Workshops gebe ich meine Leidenschaft für diese Kunst an meine Schüler weiter.

Rope Art

Shibari zählt für mich zu den "Visual Arts" und Ich liebe die Zusammenarbeit mit anderen Kreativen. Sprich mich an, wenn ich etwas zu deiner künstlerischen Vison beitragen kann.

Performance

Ich liebe es meine Leidenschaft hochemotional und authentisch auf die Bühne zu bringen. Dabei verstehe ich mich weniger als Show-Act, denn als Botschafter dieser Kunst.
Stacks Image 31

Ist das Shibari oder kann das weg?

Als Rope Artist ist es mir ein grosses Anliegen, dass meine Kunst mehr Beachtung findet - ohne sie dabei zu verwässern, anzupassen oder zu verzerren. Shibari ist weder Yoga, noch Kampfsport und ein erotischer Bezug ist - genauso wie beim Tango - nur schwer zu leugnen. Dennoch bin ich davon überzeugt, dass es seinen Platz in unserer Gesellschaft verdient hat - sowohl auf der Bühne, als auch zu Hause. In einer immer schneller und lauter werdenden Zeit bietet uns das Spiel mit dem Seil eine Fülle an Möglichkeiten uns zu entschleunigen und einander zu zu hören.

Mein Podcast über Shibari, jetzt anhören bei...

 
Stacks Image 90
Stacks Image 92
 

Für viele Menschen ist die Japanische Fesselkunst befremdlich und das ist verständlich. Schließlich liegt es in unserer menschlichen Natur "Fremdem" mit einer gewissen Distanz zu begegnen. So erging es auch dem Deutschen Kaiser Willhelm dem II.: Dieser veranlasste 1913 ein Tango-Verbot, da er den damals in Europa aufkommenden, erotischen Modetanz als zu unzüchtig erachtete. Heute ist der Tango einer der weltweit bekanntesten und beliebtesten Paar-Tänze.